Partner

FC Köln

DBG Sportklasse

Ein Kooperationsprojekt in Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Neunkirchen.Gymnasium Neunkirchen




Zufallsbild

Abreise 4.JPG

Serie "Unsere Talente bei ihren neuen Klubs", Teil 7: Maximilian Wüst beim 1. FC Kaiserslautern

26.07.2013 01:00

Luis Stephan

... Ebenfalls im Winter wurde ich in die Regionalauswahl eingeladen. Nach mehreren Einsätzen bekam ich eine Einladung der U 16 Westfalenauswahl. Die beiden Länderspiele gegen Bulgarien und Namibia waren eine tolle Erfahrung für mich.

Zum Ende der Saison lud mich dann der 1. FC Kaiserslautern zu einem Probetraining ein. Der Verein hat sich für mich entschieden und ich freue mich, dass ich nun in der U 17 Bundesliga Süd/ Südwest spielen und mich wieder mit den Besten messen darf.

Dort werde ich das Heinrich-Heine- Gymnasium, eine Eliteschule des Sports, besuchen und im Internat leben. Nach einer Kennenlernwoche im Juni habe ich einen ersten positiven Eindruck von meinem „neuen“ Leben bekommen. Mit der Mannschaft trainiere ich 4x pro Woche, manchmal auch zweimal am Tag. Als Internatsspieler werden wir zu allen Trainingseinheiten mit  Bussen zum Nachwuchs-Leistungszentrum gefahren. Die Anlage hat mehrere Fußballfelder mit verschiedenen Belägen, einen Kraftraum und einen medizinischen Bereich. Es ist unser gemeinsames Ziel jede gegnerische Mannschaft mindestens 1x zu besiegen und einen gesicherten Platz im Mittelfeld der Tabelle zu erreichen.

Man muss nun lernen selbstständig zu sein. Einkaufen gehen oder Wäsche waschen gehören jetzt zum Alltag dazu. Ich teile mir mein Zimmer mit einem Mitspieler. Frühstücken kann man bis etwa 8:00 Uhr in der Schulmensa. Von halb 1 bis halb 3 gibt es dort auch Mittagessen. Das Abendessen wird im Internat zubereitet. Die Bettruhe für U 17 Spieler ist gegen 22.45 Uhr. Für uns etwa 25 Fußballer, die im Internat 2 von insgesamt 4 Internaten leben, gibt es einen Raum mit Playstation 3 und einigen Computern. Es ist immer ein Betreuer im Haus. Wenn wir das Internat verlassen möchten, müssen wir uns abmelden und in eine Liste eintragen.

Bedanken möchte ich mich bei allen ehemaligen Trainern, die mich bisher ausgebildet haben. Vor allem das Reaktions-Team hat sich immer  für mich eingesetzt. Ich wünsche Euch allen viel Erfolg und Spaß in der Fußball-Talentschule.

Maximilian Wüst

Zurück