Partner

FC Köln

DBG Sportklasse

Ein Kooperationsprojekt in Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Neunkirchen.Gymnasium Neunkirchen




Zufallsbild

IHL-025

Langeoog Tag 1

28.08.2009 10:34

Mannschaftstour Insel Langeoog 10. bis 14. August 2009

1. Tag, Montag, 10.08.:

Um 6.15 Uhr starten 16 Spieler und die fünf Trainer/Betreuerinnen auf dem Parkplatz an der Siegerlandhalle in Siegen. Die Fahrt führt über rund 400 km zum Hafenort Esens-Bensersiel. Teamkoordinator Hansen macht einen „Schlenker“ über Köln und holt einen Gastspieler ab. Ab Oberhausen ist der Konvoi des „reaktions-Teams mit fünf Fahrzeugen wieder komplett.

Über die A 31 geht es nordwärts in Richtung Oldenburg/Emden. Um 9.15 Uhr legt die Mannschaft auf dem Rastplatz Ems/Vechte eine 40-minütige Rast ein. Um 11.15 Uhr erreicht das Team Bensersiel, rechtzeitig zur Abfahrt der Fähre um 11.30 Uhr. Das Gepäck wird in einen Container verladen, wir sehen es erst in unserer Unterkunft wieder.

Die Autos bleiben auf dem Festland zurück, Langeoog ist eine autofreie Insel. Die Überfahrt dauert ca. 35 Minuten. Im Inselhafen angekommen steht schon die Inselbahn bereit, die uns ins Zentrum von Langeoog bringt. Ein etwa zehnminütiger Fußmarsch führt uns zur Unterkunft im Schullandheim in der Friesenstraße 33 a.

Nachdem das Gepäck kurz darauf eintrifft, wird die Zimmerverteilung geregelt. Die Betten werden bezogen und von der Mannschaftsleitung wird die gemeinsame Trainingsbekleidung verteilt. Um 14.15 Uhr ist die erste Trainingseinheit am nur rund 500 Meter entfernten Sandstrand angesetzt. Die Müdigkeit vom frühen Aufstehen und von der langen Autofahrt muss aus den Knochen geschüttelt werden.

Nach dem Duschen im Anschluss ans erste Training auf Langeoog ist noch etwas Zeit für eine allerdings nur sehr kurze Ortsbesichtigung. Ehe das Abendessen um 18 Uhr auf dem Tisch steht, gibt es um 17.15 Uhr noch eine kurze Besprechung. Der Küchendienst wird für die nächsten Tage eingeteilt und die Verhaltensregeln im Schullandheim und auf der Insel besprochen.

Den Abend nutzen wir zum Kennen lernen untereinander. Um 22 Uhr ist Zimmerruhe, um 23 Uhr muss das Licht ausgehen.

         Zimmer 4:  Konrad, Luis, Benedikt, Elias

Zurück